Donnerstag, 2. Oktober 2014

Herbst - Zeit, um wieder Bratapfelkonfitüre zu kochen


Das Rezept habe ich vor ein paar Jahren in einer Fernsehzeitschrift gefunden und ein wenig abgewandelt. Es ist so lecker, dass es sofort ins Standardkonfitürenkochprogramm aufgenommen wurde.

Und so wird es gemacht:

Für 4 Gläser: 100g Mandeln ohne Fett in der Pfanne rösten, beiseite stellen. 500g Äpfel schälen, vierteln, entkernen, Äpfel würfeln. Mit 400ml Apfelsaft, 100g Cranberries und 500g Gelierzucker 2:1 aufkochen, 5 bis 10 Minuten köcheln. 
Mandeln grob hacken. Das Mark einer Vanilleschote herauskratzen. Schote vierteln. Alles kurz mitkochen. Sofort in heiß ausgefüllte Gläser mit Schraubverschluss füllen und diese fest verschließen. Umdrehen und ungefähr 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen.

Schmeckt nicht nur auf Brötchen zum Frühstück, sondern auch auf einem Stück Hefezopf oder Brioche zum Nachmittagskaffee oder -tee.

Kommentare:

  1. Hi Claudia, das klingt wirklich sehr lecker und da bei mir auch der Marmeladenmachmodus auf "on" steht, werde ich sie direkt einmal ausprobieren. Viele Grüße bjmonitas

    AntwortenLöschen
  2. Die klingt super lecker! Muss ich auch mal probieren. Vielen Dank für das Rezept.
    LG Diana

    AntwortenLöschen