Freitag, 24. Januar 2014

Schneckenstrick


Das ist nicht mein Stricktempo, sondern der Name, unter dem Nadja aus Österreich ihre Strickdesigns veröffentlicht. Im letzten Jahr habe ich für sie Alpine Cardigan testgestrickt, seit Ende letzter Woche ist jetzt auch veröffentlicht.

Es ist eine Jacke, die mit Raglanschnitt von oben nach unten in einem Stück gestrickt wird. Die Blenden werden anschließend angestrickt. Am besten daran gefallen mir die Muster aus verschränkten Maschen und Zöpfen, die auf den Vorderteilen und im Rücken etwas unterschiedlich sind.

Das Garn, das ich verwendet habe, ist Malabrigo Merino Superfine. Dieses Garn gibt es nur in limitierter Menge, da es auch das Rohgarn recht rar ist. Es ist ein ganz feines und weiches Merino, fast schon mit einem guten Cashmeregarn vergleichbar, aber eben deshalb auch sehr empfindlich, ich traue mich kaum die Jacke anzuziehen.

Ausserdem hatte ich das Problem, dass die 4 Stränge recht unterschiedlich gefärbt waren und ich den Faden alle paar Reihen in unterschiedlicher Breite gewechselt habe, damit es nicht so sehr auffällt und das macht nicht wirklich Spaß. 

Aber dennoch bin ich mit meiner neuen Jacke sehr zufrieden.

Kommentare:

  1. Hallo Claudia,
    ich sehe mir immer gerne deine tollen Sachen an und kann nur staunen, was du alles schaffst. Auch diese interessante Jacke wollte ich mir genauer ansehen, aber der Link in der letzten Zeile schickt mich immer auf meine eigene Google-Seite und nicht zu deiner Jacke. Vielleicht lässt sich das ja noch ändern.
    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Hannah, auch für den Hinweis mti dem falschen Link, habe es gerade repariert. Schönen Sonntag noch
      Claudia

      Löschen
  2. Die Jacke ist wirklich toll! Farbe und Garn gefallen mir sehr gut! Und der Schnitt und Muster wäre sowieso auch meins ... ich glaub, das kommt gleich mal auf die To-Do-Liste! ;)
    LG Mary

    AntwortenLöschen