Montag, 20. Januar 2014

Rote Bete auf Apfelscheiben mit Stilton überbacken


Ich mag Rote Beee erst seit ich bei meiner Tante vor einigen Jahren mal eine leckere Rote Bete Suppe gegessen habe. Zuvor kannte ich sie nur sauer eingelegt im Glas und das ist so gar nicht meins.

Wir haben schon einiges mit Rote Bete ausprobiert und da mein Kerl am Wochenende ein paar kleine Knollen vom Markt mitgebracht hat, war schnell es schnell beschlossene Sache, was es bei uns heute Abend zu essen geben würde.
Das Rezept habe ich neulich irgendwo gelesen, dort wurde aber auch Rote Bete aus dem Glas verwendet.

Hier nun mein Rezept:
Pro Person 2 kleine Rote Bete mit der Nadel ringsum einstechen und im Backofen bei 180 Grad ca. 70-80 Minuten garen, auskühlen lassen und schälen. Ich Weichei habe dazu Latexhandschuhe angezogen.
Dann pro Person einen Apfel schälen und daraus 4 schöne Scheiben schneiden und das Kerngehäuse ausstechen, der Rest kann so gegessen werden. Dann die Apfelscheiben auf ein Blech legen und je eine halbe Rote Bete mit der Schnittseite darauf legen und mit je einem Stück Stilton oder einem anderen Blauschimmelkäse belegen und bei 180 Grad ca. 8 Minuten überbacken.

Dazu passt ein Pflücksalat oder ein Spinatsalat mit einem Dressing aus Orangensaft,  Ahornsirup, etwas Senf und Olivenöl. Wer mag kann noch Sonnenblumenkerne drüberstreuen.

Kommentare:

  1. Das sieht morgens um 11:30 verdammt gut aus......das wird probiert. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker und appetitlich aus. Wir haben heute auch gerade Rote Bete gegessen. Ich koche die immer wie Pellkartoffeln im Dampfdrucktopf. Meist würfle ich sie dann in Rührei hinein.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen