Freitag, 22. November 2013

Luxusteilchen


Geht es Euch auch manchmal so, ihr seht auf Ravelry ein tolles Projekt und schaut Euch dann die Anleitung und das Projekt des Designers an und stellt fest, dass ihr das nie im Erwägung gezogen hättet, wenn ihr das tolle Projekt einer anderen Strickerin nicht gesehen hättet?

Genauso ging es mir mit Les Sillons von Polo Silvie. Auf dem Hauptfoto auf der Patternseite sieht man ein unscheinbares Tuch, das so um den Hals gewickelt ist, dass man die Form, die Größe und die   interessante Textur nicht erahnen kann. Diese Version hat mich allerdings sofort angesprochen und ich bin dann mal in die Tiefen meines Stashs getaucht und habe zwei zu Unrecht verstaubte Schätzchen ans Tageslicht befördert.

Das graue Garn ist ein handgefärbtes reines Cashmeregarn mit 560 Metern pro 75g Strang von The Knitting Goddess und das tiefrote und in sich melierte Garn ist eine Mischung aus 50% Nerz, 30% Milchprotein und 20% Baby Merino mit 329 Metern pro 50g Knäuel von MinkYarn, das mich damals neugierig gemacht hatte und vom dem ich zwei Knäuel hatte.

Beide Mengen einzeln hätten nur für je ein kleines Tuch gereicht, aber zusammen waren sie sowohl von der Farbe, der Stärke und des "Griffs" perfekt. Dass ich da nicht schon eher drauf gekommen bin...

Mein Les Sillons hat eine Spannweite von 2 Metern und eine Tiefe von 85cm, also perfekt um ihn je nach Lust und Laune entweder dekorativ locker um die Schultern zu legen oder sich zum Warmhalten  eng um den Hals zu wickeln.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen