Montag, 25. November 2013

Frau Müllers Käsekuchen


Ich liebe Käsekuchen, aber dort scheint Glanz und Elend nahe beieinander zu liegen. Es gibt welche, die sind zum Niederknien und andere taugen höchstens als Bauschaum.

Mein Lieblingsrezept hat meine Mutter von Frau Müller aus dem Tennisclub bekommen und begleitet mich seit meiner Kindheit bis heute. Mein Mann hat mich, nachdem er mich schon ein paar Jahre kannte, gefragt, ob ich auch noch was anderes backen könne, als diesen einen Käsekuchen.

Doch letztes Wochenende, an seinem Geburtstag, durfte ich ihn mal wieder backen. Hier also das Rezept:

250g Butter, 250g Zucker und 4 Eier schaumig rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Von dieser Masse 3 EL abnehmen und mit 100g Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Den Boden einer gefetteten Springform mit 26cm Durchmesser damit auskleiden und mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit er sich beim Backen nicht wellt. Zu der restlichen Masse 1kg Magerquark geben und gut verrühren. Zum Schluss ein Päckchen Käsekuchenhilfe zügig darunterziehen. Die fertige Masse auf den Boden geben und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 1 Stunde backen.

Den Kuchen kann man gut einen Tag vorher backen und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Kommentare:

  1. Der sieht aber lecker aus und wird so bald wie möglich ausprobiert! Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Rezept, kommt bei meinen Lieben sehr gut an!
    Gruß
    Stubi

    AntwortenLöschen