Montag, 4. November 2013

Entschleunigung

Obere Fotos: Marianne Lenke, unteres Foto: himawari
In den letzten 5 Tagen war ich wieder zum Stricken, Quatschen, Spaßhaben und Abschalten im Gutshaus Linstow. Für mich war es schon das dritte Mal, Kiki war zum ersten Mal dabei.
Es war wieder schön, liebe Freundinnen aus anderen Teilen der Republik zu treffen und neue Freundinnen kennenzulernen. Eine kam sogar aus Salzburg eingeflogen.

Jeder, der einmal dabei war, kann sich dem nicht mehr widersetzen und kommt mit Freuden wieder.

Ich hatte tolle Gespräche, habe viel, nein, sehr viel gestrickt und neue Wolle gekauft. Auch die Liste der Projekte, die ich unbedingt stricken muss, ist länger geworden.

Es sind aber auch potentielle Projekte von der Liste geflogen. Einige konnte ich nämlich mal live begutachten und anprobieren und habe dann entschieden, dass sie nichts für mich sind, weil der Schnitt oder Stil nicht zu mir passen.


Gestrickt habe ich zunächst den Vampyre, passend zu Halloween, war aber Zufall. Als Garn habe ich zum ersten Mal Garn vom WOLLkenSchaf verstrickt und zwar Merino Mix DK in der Farbe Ziegelstein. Fühlt sich toll an und die Farbe ist wirklich brilliant, aber da das Garn nicht ganz durchgefärbt ist, hat es trotzdem den schönen handgefärbten Charakter und wirkt lebendig.


Dabei habe ich zum ersten Mal selbst erfahren, wie sich das Garngewicht durch den Feuchtigkeitsgehalt im Garn verändert. Als ich die drei Stränge ausgepackt hatte, haben sie zusammen 321 Gramm gewogen und ich habe mich über die vermeintlich mehr Meter gefreut. Damit hätten die vorhandenen Meter für die Anleitung ausgereicht. 


Das Tuch wird ja quer gestrickt und vor dem mittleren, recht breiten Segment hatte ich nur noch 6 Gramm, das hätte nie und nimmer gereicht, um das Tuch gegengleich zu beenden. Also half es leider nur, noch mal 90 Gramm wieder aufzuziehen und kleinere Segmente zu stricken.  Zum Schluss hatte ich dann 5 Gramm übrig und das Tuch wiegt genau 300 Gramm. Das bedeutet, dass beim ersten Wiegen 16 Gramm Wasser drin waren, was gut nachvollziehbar ist, da das Garn noch schnell für mich gefärbt wurde.


Was lernen wir daraus? Garn nicht zu knapp kaufen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen