Dienstag, 30. Juli 2013

Yarn Shopping quer durch Berlin


Ich hatte ja versprochen über unsere Tour durch Berlins Wollgeschäfte zu berichten.

Unser erster Weg führte uns am Donnerstag nach Friedrichshain zu wollen berlin in die Gärtnerstrasse. Garn unserer Begierde war ein dünnes Leinengarn in ca. 25 Farben mit einer Lauflänge von 300m/50g. Ich wollte es als Kontrastfarbe für mein Teststrick, dafür allerdings doppelt verstrickt. Die Wahl fiel auf eine Maschenprobe, die die perfekte Farbe hatte...aber leider gab es diese Farbe nicht mehr zu kaufen. Doch in hatte Glück im Unglück, denn die nette Besitzerin hatte noch einen Rest, den sie mir sogar geschenkt hat, das nenne ich Service. Interessant war noch ein Wollgarn namens New Jazz mit einem langen Farbverlauf ähnlich wie Kauni, aber einiges weicher. Insgesamt gibt es dort fast ausschließlich Litauische Garne. Einen Überblick erhält man im Onlineshop.

Der weitere Weg ging dann zum Prenzlauer Berg zu Loops in die Wörther Strasse. Dort gibt es neben Garnen der meisten bekannten Industriegarnhersteller auch überraschenderweise eine große Auswahl Nylonstrumpfhosen in allen möglichen und unmöglichen Farben. Das war jetzt vom Wollangebot nicht so das, was mich anspricht, aber das ist ja auch nicht unbedingt ein Maßstab.

Der Freitag begann in Kreuzberg mit dem Besuch bei Paul Knopf und dann ging es in die Mittenwalder Strasse zur Wolllust. Ein großer heller Laden mit überwiegend Lacegarnen, dem perfekten Garn für die schönen Lacetücher von Birgit Freier, von denen es dort eine große Anzahl zu Sehen und zum Anfassen gibt. Man kann auch alle Anleitungen einzeln ausgedruckt kaufen und es gibt eine kostenlosen Anleitung des Monats dazu. Ich verstricke nicht gerne Lacegarn, aber habe mir zwei Tuchanleitungen gekauft, die ich aus 4ply Garn stricken werde.

Nach einem Bummel durch die Bergmannstrasse haben wir in einer Seitenstrasse noch Needles & Pins entdeckt, einen schönen Laden in einem Souterain. Leider auch hier die üblichen Industriegarne, aber die Inhaberin ist Schneiderin und bietet auch noch Nähkurse an.

Am Samstag waren wir dann ums Eck in Mitte bei KNIT KNIT in der Linienstrasse. Ein hübscher kleiner Laden, der neben einer Wand mit Wollregalen auf der anderen Seite auch noch nette andere überwiegend handgearbeitete Dinge anbietet. Die Garnauswahl ist recht eingeschränkt, aber nicht uninteressant. Ich habe mir zwei Stränge Araucania Botany Lace gekauft. Ein reines Merinogarn, handgefärbt und sehr weich, wobei sich mir nicht erschließt, warum das Garn mit 420m/100g "Lace" heisst, ist es doch eher 4ply Stärke.

Anschließend waren wir in Wilmersdorf bei bouclé + café in der Nassaischen Strasse. Hier kann man sich  neben dem Wollekauf auch nett hinsitzen, stricken und einen guten Kaffee trinken. Das Sortiment reicht von Lang und Schulana über Noro und Debbie Bliss bis Holstgarn. Es sind auch einige hübsche gestrickte und gehäkelte Modelle zu sehen. Sehenswert ist im Laden auch ein gestricktes Modell des Ladens, das ein Stammkunde zum einjährigen Jubiläum des Ladens gestrickt und der Besitzerin geschenkt hat.

Den Abschluss bildete das Kunstgewerbehaus in Zehlendorf, das neben Papeterie, Spielen, Taschen, Porzellan, Tischdecken und anderen schönen Dingen, die alle mit viel Liebe ausgesucht und präsentiert sind, eine kleine Ecke mit Stoffen von Amy Butler auch eine feine Auswahl an Garnen von Debbie Bliss, Rowan, Isager und Zeelana hat. Im Garten dahinter ist ein sehr idyllisches kleiner Café, das zu den Öffnungszeiten des Ladens geöffnet ist.

Das ist nur eine kleine Auswahl an Wollgeschäften in Berlin. In Ravelry gibt es eine Liste mit 36 Wollläden im Umkreis von 25 Kilometern in und um Berlin.

Mein Lieblingswolldealer in Berlin ist Yarn over Berlin, die leider noch keinen Laden, sondern nur einen Onlineshop haben, aber gerne bereit sind, zu einem Treffen, Garne zum Anschauen und Kaufen mitzubringen. Dort habe ich Madelinetosh Merino light, Malabrigo Sock und Geilsk Bomuld og Uld erstanden.

Aber ich war noch bescheiden und habe nur 2 Anleitungen und 650g Wolle gekauft...

1 Kommentar:

  1. Gudrun oder Xeni bei ravelry3. August 2013 um 18:41

    Was für ein toller und brauchbarer Bericht! :-) Ich werde in zwei Wochen in Berlin sein und ganz bestimmt einige der Tipps auf meinem Yarn Spopping aufgreifen. YOB steht an erster Stelle! Ich freue mich schon so...
    Liebe Grüße aus Oberursel

    AntwortenLöschen