Mittwoch, 31. Juli 2013

Kühlendes Leinen

Ich habe ja schon in meinen Berlinberichten von meinem neuesten Teststrick geschrieben und nach dem die Anleitung am Sonntag Abend veröffentlicht wurde, darf ich auch Fotos zeigen. Das Design ist wieder von Hanna Maciejewska und ich habe mich spontan in das Jäckchen verliebt, als ich es zum ersten Mal gesehen habe. Vor allem die Kombination der unterschiedlichen Muster und die schmalen Streifen in der Kontrastfarbe hatten es mir angetan.

Im Original ist das Jäckchen aus Madelinetosh Pashmina gestrickt, aber ich wollte was Sommerliches und habe mich für BC Garn Lino, ein reines Leinengarn mit 300m/100g entschieden. Ich habe mal wieder ein paar Anpassungen gemacht, aber das kennt ihr ja schon von mir.

Die Jacke ist nach der Contigous Methode in einem Stück von oben nach unten gestrickt. Obwohl ich mit meiner Same Same Jacke nicht zufrieden war, habe ich dieser Methode noch eine zweite Chance gegeben, aber diesmal auf die Maße geachtet.

Ich habe den oberen Körper in Größe 38" gestrickt und erst bei den Armlochzunahmen bis auf Größe 42" zugenommen und das war eine gute Entscheidung. Außerdem habe ich ein Drittel weniger Brustabnahmen gearbeitet, denn ich habe nicht so eine schlanke Taille. Bei meiner Körpergröße habe ich den gesamten Körper ein gutes Stück länger gestrickt, sowie die Ärmel bis zur Armbeuge.

Zwischendrin war ich mir etwas unsicher, ob mir das Jäckchen aus dem gewählten Garn gefällt, aber spätestens nachdem ich die Kontrastfarbe drangestrickt hatte, war ich wieder mit ihr versöhnt. Und auch die Knöpfe finde ich pefekt dazu. Dann habe ich das Jäckchen in der Waschmaschine gewaschen und jetzt fusselt das Leinen auch nicht mehr so wie beim Stricken und ist auch weicher geworden.

Jetzt bin ich wirklich happy mit meiner Pashmineh und Sommer haben wir ja auch reichlich im Moment.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen