Montag, 15. Juli 2013

Fruchtiger Linsensalat


Seit dem letzten Jahr mache ich mit wachsender Begeisterung Linsensalat. Linsen habe ich eh in rot, grün und braun immer im Haus und dann kommen je nach Kühlschrankinhalt Gemüse, Obst und Kräuter dran. Ist perfekt, um ihn zu einer Party mitzubringen oder wenn man abends mal nur eine Kleinigkeit essen will und macht immer mehr her als die üblichen Reis- und Nudelsalate.

Hier nun mein Rezept für eine fruchtige Variante:

3 Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. 2 EL Rapsöl im Topf erhitzen und die Frühlingzwiebeln darin kurz anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 100g Belugalinsen dazugeben, die Linsen sollten gut mit der Brühe bedeckt sein. Ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dämpfen. In der Zwischenzeit 2 oder 3 kleine Karotten in kleine Würfel schneiden und 5 Minuten mitdünsten. 6 bis 8 Datteln entkernen, fein würfeln und hinzugeben. Zwischendurch, immer wenn nötig, weiter Gemüsebrühe zugeben, so dass die Linsen immer gut bedeckt sind. Nach 20 Minuten 100g rote Linsen und einen großen Schluck Gemüsebrühe zugeben. 1 rote Paprika entkernen und ebenfalls fein würfeln und nach weiteren 5 Minuten dazugeben. In der Regel sind die Linsen nach weiteren 5 Minuten gar, aber noch nicht ganz weich. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. 1 Mango schälen, vom Kern schneiden und fein würfeln und zu den Linsen geben. Mit Saft und abgeriebener Schale einer ungespritzten Zitrone sowie Salz nach Geschmack würzen.

Schmeckt am besten, wenn er ein paar Stunden durchgezogen ist und kann auch bereits am Vortag gemacht und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

1 Kommentar: