Sonntag, 2. Juni 2013

Fremde Federn


...schmücken meine Hände im nächsten Winter und der kommt bestimmt.

Diese wunderschönen Handschuhe sind mit 1,5mm Nadeln von estnischen Frauen handgestrickt. Ich finde sie wunderschön und würde sowas selbst nie hinkriegen. Ich bin eher ein Grobmotoriker und habe diese Art der Strickkunst schon lange in Büchern bewundert. Ich habe dieses Paar gestern am Stand von Lammas auf dem Schwabsburger Wollfest gekauft. 

Das Wollfest hat mir wieder gut gefallen. Es war dieses Jahr leider nicht so gut besucht wie letztes Jahr und mir kam es auch so vor, dass es weniger Stände hatte. Neben Wolle gab es auch wieder Genähtes, Gebackenes, Gekochtes, Getöpfertes und Schmuck aus Glas, dem ich auch nicht widerstehen konnte.

Ich mag dieses vielfältige Angebot dort, die Stände sind über den kleinen Ortsteil von Nierstein verteilt und es macht Spaß, diese zu entdecken. Es gab auch wieder Workshops in einer liebevoll hergerichteten Scheune und Kaffee und selbstgebackenen Kuchen im wunderschönen Innenhof.

Es war wieder ein schönes Ausflug und ein toller Tag trotz des mäßigen Wetters, aber Hauptsache, es hat nicht geregnet. Dafür ist unsereins ja in diesem Jahr schon dankbar. Wir hatten auch noch Glück, dass die Rheinfähre trotz Hochwasser in Betrieb war.

Und ich bin ganz stolz auf mich, dass ich keine neue Wolle gekauft habe :-)

1 Kommentar:

  1. Dahin werden wir heute auch fahren. Allerdings über die Autobahnbrücke und nicht mit der Rheinfähre. Ob ich genauso standhaft bleiben werde, wie du wird sich erst noch weisen. LG bjmonitas

    PS: die Handschuhe gefallen mir sehr gut. Ich denke sie werden dich sehr gut schmücken.

    AntwortenLöschen