Dienstag, 2. April 2013

Alle guten Dinge sind drei

Noch rechtzeitig im Malabrigo March ist mein drittes Jäckchen aus Malabrigo Garn fertig geworden. Die haben sich alle fast von selbst gestrickt, ich kann es selbst kaum fassen, aber ich hatte während des letzten, Trenzado, auch 5 Tage Resturlaub, die noch genommen werden mussten.

Das Design ist wirklich schön, aber ich habe einiges anders gemacht, als in der Anleitung. Die drei entscheidensten Änderungen waren, dass ich die Jacke zwischen den Armausschnitten nur 39cm statt der für meine Größe angegebenen 45cm gestrickt habe, die Ärmel nicht vom Bündchen nach oben, sondern die Maschen um den Armausschnitt aufgenommen und die Armkugel in verkürzten Reihen und den restlichen Ärmel dann rund zum Bündchen runter gestrickt habe und 7 statt 5 Knopflöcher und diese auch in der Mitte der Blende und nicht am Rand. 

Mit diesen Änderungen ist die Jacke perfekt für mich, jetzt fehlt nur noch das passende Wetter dazu.

Die kompletten Änderungen findet ihr wieder auf der Ravelry Projektseite.

Der aufmerksame Leser hat sicher schon festgestellt, dass sich endlich der Fortschrittsbalken von Meridien auf der linken Seite von 0% auf 20% bewegt hat, genau, denn ich habe an den Ostertagen endlich das schöne Jäckchen begonnen, doch davon mehr demnächst.

Kommentare:

  1. Wunderschön! Ein Traumjäckchen.
    Viele Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Der Hammer!!!! Ich bin völlig begeistert von Deinen gestrickten Sachen und freue mich schon auf alles weitere!

    Liebe Grüße,

    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schier fassungslos ob deiner Schnelligkeit!!! Das ist wirklich unglaublich wie schnell du eine Jacke nach der anderen fertig nadelst. Vor allem ist es auch deshalb so bewundernswert, weil du auch noch sorgfältig und mit Abänderungen arbeitest. Sehr beeindruckend! LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  4. Noch so ein schönes Stück! Dann drücke ich mal die Daumen für frühlingshafteres Wetter!
    LG, Snorka

    AntwortenLöschen