Freitag, 1. März 2013

WIP Wochenende



Im letzten Jahr kamen wir in unserem Frankfurter Stricktreff auf die Idee, mal nicht gemeinsam wegzufahren um Wolle zu shoppen, sondern mal ein Wochenende zu verbringen, an dem wir an unseren begonnenen und etwas in Vergessenheit geratenen Projekten, WIPS = work in progress, zu arbeiten und sie im besten Fall fertigzustellen.

Letztes Jahr waren wir zu fünft in Dillenburg, einer Stadt ohne verführerischen Shoppingmöglichkeiten, aber einer tollen Ferienwohnung in einem alten Stadtturm. Das war so Klasse, dass wir das dieses Jahr wiederholen wollten. Leider klappt das nicht terminlich, aber meine liebe Freundin Anke hat uns morgen zu sich eingeladen, um wenigstens einen Tag an unseren WIPs, bevorzugt dem ältesten WIP, zu arbeiten.

In der Regel bin ich relativ diszipliniert, nicht zu viele Projekte gleichzeitig zu haben. Denn, ich kenne mich, wenn ein Projekt zu lange liegt, verliere ich die Lust daran und es wird nie fertig.
Mein ältestes WIP ist ein simpler Schal mit glatt rechten und glatt linken Flächen, der davon lebt, dass er aus zwei hauchdünnen Garnen gestrickt wird, von denen eines überdreht ist und der Schal dadurch dreidimensional wird. Etwas unpraktisch ist dabei, dass die Garne beide auf Konen sind, die auch noch einen unterschiedlichen Durchmesser haben. Ich habe also beide Konen auf je einen Garnhalter gepackt und damit kann ich leben, ist nur unhandlich zu transportieren ... und elend langweilig zu stricken. Ich habe aktuell einen von sechs Mustersätzen in der Höhe gestrickt.

Der Schal nennt sich Magma und ist als Kit mit dänischer Anleitung erhältlich, aber es ist so einfach, dass man heutzutage die vielleicht wichtigen Sachen leicht im einem kostenlosen Onlinetranslator übersetzen lassen kann. Das hört sich bei Stricknaleitungen manchmal recht orthodox an, aber in der Regel kann man schon erahnen, warum es geht.

Ich werde also morgen nur dieses WIP mitnehmen, damit ich nicht Versuchung komme, mich doch noch zu drücken. Es liegt auch in Ankes Interesse, dass der Schal bald fertig wird, da sie gerne die Reste der Garne für ein anderes Projekt hätte ... da will ich mal nicht so sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen