Dienstag, 26. März 2013

Osterbasteleien


Ein bisschen Osterdeko muss schon sein, dieses Jahr unter anderem etwas aus dem schönen Origamipapier, das ich mir letztens beim bekannten Kaffeeröster gekauft habe.

Ich hatte vor einiger Zeit einen Bericht im Fernsehen über Origami gesehen und auch mal wieder Lust bekommen, was Hübsches zu falten. Dort haben sie eine Website vorgestellt, auf der man sich kostenlos die Diagramme runterladen kann und sich als wirklich nützliche Hilfe auch kleine animierteFilmchen anschauen kann, in denen man gut erkennen kann, wie es denn nun wirklich geht. 

Beides in Kombination ist dann wirklich perfekt. Ich habe das Kaninchen und die beiden Hühner ausprobiert. Die Hühner gehen auch ohne viel Übung, aber beim Kaninchen rächt es sich, wenn man nicht von Anfang an sehr sauber faltet...

Das Kaninchen ist aus einem 20x20cm und die Hühner sind aus je einem 10x10cm großen Papier gefaltet. Wichtig ist eigentlich nur, dass das Papier wirklich genau quadratisch ist, sonst wird es unsauber.

Ich finde sie ganz knuffig und werde auch noch ein paar davon als kleine Mitbringsel falten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen